Print

Gerson

image
Gerson
Vorname:
Julius
GebName:
Titel:
GebDat:
21.10.1879
GebOrt:
Rheinberg
TodDat:
16.10.1950
TodOrt:
Sao Paulo [BR]
Vater:
Abraham Gerson
Mutter:
Rosa Haas
Geschwister:
Partner:
Frieda Marx *1881
Kinder:
Hermann *1910, Rudolf *1912
Wohnorte:
Düren, Weierstr. 54-56
Berufe:
Mit-Inh. Herren- und Knabenbekleidung "Gerson & Co.", Düren, Weierstr. 54-56
Notizen:
01.04.1905 Eröffnung "Spezialhaus ersten Ranges für elegante Herren- u. Knabenbekleidung" Düren, Weierstr. 56 (Eigentum), spätestens ab 1919: Weierstr. 54-56. Eigene Schneiderei in Solingen? (siehe Anzeige DZ v. 19.03.1919: "Für Maß- und Konfektion suchen wir tüchtige Schneidergehülfen gegen hohen Lohn nach Solingen"). / "Im hiesigen Handelsregister ist am 31. März 1915 die Firma Gerson u. Co., Düren eingetragen. Offene Handelsgesellschaft seit 1. März 05. Gesellschafter: Max Heymann, Kaufmann, Solingen, Julius Gerson, Kaufmann, Düren. Zur Vertretung der Gesellschaft ist nur der Gesellschafter Gerson ermächtigt. Der Ehefrau Gerson, Frieda geb. Marx in Düren ist Prokura erteilt. Geschäftszweig: Herren- und Knabenbekleidung. Kgl. Amtsgericht Düren" DVZ 06.04.1915 / 1916 in der Steuerliste der Kreissynagogengemeinde in der III. Klasse. / 1939 Emigration nach Brasilien. / 1938 Sicherungsanordnung, 15.12.1938 Eintragung der Sicherungshypothek zugunsten des Deutschen Reiches; WB, Samstag, 16. Dezember 1939, Anzeigenteil, größere 2sp Anzeige, Mobiliarversteigerung zu Düren, Weierstraße 56 (früher Gerson); WB, Donnerstag, 8. Mai 1941, Anzeigenteil, Zwangsversteigerung, Am 23. Mai 1941 nachmittags 4.15 Uhr, sollen im Amtsgerichtsgebäude Jesuitengasse 11, Zimmer 16, die nachbezeichneten Grundstücke versteigert werden: Gemarkung Düren, bebauter Hofraum, Weierstraße 56, 107 Ar, bebauter Hofraum, Weierstraße 54, 090 Ar, Hofraum; 16.09.1941 Beschlagnahmeverfügung; 27.01.1943 "Unbedenklichkeitsbescheinigung": "Das Vermögen dieser Juden ist [...] dem Deutschen Reich verfallen".

BACK