Print

Cahn

image
Cahn
Vorname:
Gabriel
GebName:
Titel:
GebDat:
GebOrt:
1769? Düren
TodDat:
15.01.1836
TodOrt:
Düren
Vater:
Herz Cahn *1737?
Mutter:
Sibilla (Petronella) Samuel *1746?
Geschwister:
Johanna *1774?, Sara *1782?, Esther *1784?, Godschalck *1785?
Partner:
28.05.1817: Johanna (Jeanette) Ochs *1790?
Kinder:
Wohnorte:
1799: Düren, Haus Nr. 261 (Hühnermarkt); Düren, Steinweg; 1827: Düren, Oberstraße Nr. 109
Berufe:
Krämer und Lotteriekollekteur
Notizen:
Lotterie-Anzeige. Da die Ziehung der 2. Klasse 50. Lotterie, am nächsten 12. August geschieht, so werden meine Herren Intressenten höflichst ersucht, sowohl jetzt wie auch künftig jedesmal gemäß Pan 8 Tagen vor der Ziehung, Ihre Loosen bey mir abzunehmen, unter Verlust aller weitern Ansprüche. Auch sind Loose zur 62. kl. Lotterie zu haben bei dem Königl. Preuß. Lotterie-Untereinnehmer Gabriel Cahn, Steinweg Nr. 303. Kreis Dürener Korrespondenzblatt, Nr. 32 v. 31.07.1824 "Das dem Gabriel Herz Cahn zugehörige dahier auf"m Steinwege, einerseits Peter Wilhelm Schmitt, andererseits Wilhelm Deuster gelegene Haus steht unter annehmlichen Bedingungen zu verkaufen. Nähere Auskunft giebt der Eigenthümer und der Unterzeichnete. Düren, den 13. Januar 1826. Rüttgers, Notar." Kreis Dürener Korrespondenzblatt, Nr. 2 v. 14.01.1826 / "Dem Gebieter über Leben und Tod hat es gefallen, meinen geliebten Gatten Gabriel Cahn zu sich zu berufen. Er starb am 15. d. Mts. an Entkräftung im 67. Jahr seines thätigen Lebens und im 20. unserer sehr friedlichen Ehe. Sehr hart ist für mich dieser Verlust, und nur die Gewißheit, ihn im Lande der Seligen einst wiederzufinden, kann meinen Schmerz lindern. Mit dieser Anzeige verbinde ich zugleich diejenige, daß ich das von dem Seligen geführte Manufakturwaaren- und Lotterie-Geschäft fortführen werde, und mich unsern verehrten Gönnern unter Danksagung des dem Verblichenen geschenkten Zutrauens bestens empfehle. Düren den 17. Januar 1836. Jeanette Cahn, Ochs." Stadt Dürener Anzeige- und Unterhaltungsblatt, Nr. 6 v. 20.01.1836

BACK